Seiteninhalt

Gesund in der Arbeitswelt

Die Arbeitswelt ist durch eine Vielzahl an potenziellen Risikofaktoren und Stressoren gekennzeichnet. Diese können sowohl physikalischer, chemischer oder biologischer Natur sein und/oder sich durch hohe körperliche wie psychosoziale Belastungen/Anforderungen am Arbeitsplatz bemerkbar machen. Auch die demografischen, organisatorischen und technologischen Veränderungen der heutigen Arbeitswelt beeinflussen die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Lebensqualität von Arbeitnehmer*innen zunehmend.

Risikofaktoren in der Arbeitswelt

                                                    Eigene Darstellung nach Stab et al., 2016; Kowalski, 2013; Badura et al., 2010; Siegrist & Dragano, 2008.

Ob man sich fit oder erschöpft fühlt, wird durch die Häufigkeit und Intensität, in der die Arbeitsanforderungen auf den Einzelnen einwirken, bestimmt. Sind ausreichend arbeitsplatzbezogene und persönliche Ressourcen bzw. Schutzfaktoren (z.B. intrinsische Motivation, Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, Anerkennung, gute Führung und ausreichende Wertschätzung) vorhanden, lassen sich die Anforderungen gut bewältigen und man fühlt sich gesund. 

Im Rahmen von Gesundheitsförderung lässt sich Gesundheit beeinflussen, indem Anforderungen abgebaut und Ressourcen gestärkt werden und so ein Gleichgewicht zwischen diesen beiden Komponenten geschaffen wird.

Anforderungen_Ressourcenmodell

Durch ein betriebliches Gesundheitsmanagements (BGM) lassen sich betriebliche Rahmenbedingungen, Strukturen und Prozesse schaffen, die Arbeit und Organisation sowie das Verhalten der Mitarbeiter*innen gesundheitsförderlich beeinflussen. Dazu werden Maßnahmen des Arbeitsschutzes, des betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) und der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) zu einem ganzheitlichen Managementsystem verbunden.

 Weitere Informationen

Weiterführende Informationen zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement erhalten Sie unter den folgenden Adressen:

 

Die Quellenangaben sind bei der Gesundheitsregion Hameln-Pyrmont zu erfragen.


 Arbeitsgruppenmitglieder

AOK Nds.     DAK     IKKclassic          https://www.bkk24.de/     BARMER für Mitglieder     https://www.hsw-hameln.de/     Staatsbad BGM